Herzlich willkommen beim
Rodheimer Geschichts- und Heimatverein e.V. (RGHV)

Über unseren Verein

Der Rodheimer Geschichts- und Heimatverein wurde 1982 gegründet, um die Geschichte Rodheims, des ältesten Stadtteils der Stadt Rosbach vor der Höhe, möglichst sachgerecht zu erforschen und der breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu bietet der RGHV insbesondere Vorträge, Exkursionen, Führungen und historische Ortsrundgänge an.

Die Ergebnisse der historischen Recherchen und ausgewählte Vorträge werden in der Schriftenreihe des RGHV, den „Rodheimer Heften“, wie auch in Sonderveröffentlichungen publiziert.

Hier erfahren Sie mehr über die Aufgaben und Ziele des RGHV.

Mitteilungen

Hier finden Sie die neusten Mitteilungen und Neuigkeiten rund um den RGHV.

Vereinsmitteilung

vom

RGHV mit neuer Webseite

Seit 2005 – dem Jahr des 1200-jährigen Ortsjubiläums von Rodheim v. d. Höhe – ist der RGHV mit einer eigenen Homepage im Internet präsent. Die Nutzung dieser unverzichtbaren Informations- und Kontaktplattform hat sich seither gewandelt – vom ursprünglichen Zugang per Desktop zum inzwischen stark verbreiteten Tablet/iPad und vor allem dem Smartphone/iPhone. Für die komfortable Weiternutzung auf allen digitalen Endgeräten war es deshalb notwendig, die Webseite neu im Responsive Design zu gestalten. 

Mit dieser umfassenden Umstellung bot sich auch eine allgemeine Überarbeitung unserer Homepage an, dies sowohl inhaltlich wie auch gestalterisch. Wir hoffen, dass uns diese gelungen ist und viel Vergnügen und Erkenntnisgewinn bereitet.

Nächste Veranstaltung

Hier informieren wir Sie über anstehende Vorträge, Führungen, Exkursionen und sonstige Veranstaltungen des RGHV.

Exkursion/Führung am 21.09.2024, 8:30 Uhr

Tagesexkursion nach Fritzlar

Parkplatz an der Erich Kästner-Schule, Seeweg 8, 61191 Rosbach v. d. Höhe

Nähere Infos zur Veranstaltung

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Letzte Veranstaltung

Vortrag

am

17.05.2024

Frankfurter Messegeleit und die Geleitstraßen in der Wetterau

Frankfurt wurde seit dem späten Mittelalter zu einer prosperierenden Handelsstadt. Die Stadt war verkehrsgünstig gelegen an den dort kreuzenden Fernstraßen und hatte über Main und Rhein großräumige Anbindungen zu den wichtigsten Wirtschaftsräumen der damaligen Zeit. Zunächst wurde eine Herbstmesse abgehalten, seit Anfang des 14.Jahrhunderts auch eine Frühjahrsmesse, beide jeweils eine Herausforderung für die Organisationsstrukturen der Stadt, kamen doch zu den Messen oft mehr Menschen, als Frankfurt damals Einwohner zählte. Bereits 1240 gewährte Kaiser Friedrich II. in zunehmend unsicheren Zeiten mit einem Messeprivileg ein Schutzgeleit für alle Reisenden zur dortigen Messe, das heißt, die Sicherheit auf bestimmten festgelegten Straßen, den Geleitstraßen, …

Weiterlesen …

Zu unseren letzten Veranstaltungen

Letzte Publikation

Rodheimer Hefte – Nr. 11

Jahr 2022 – 208 Seiten

Preis: 18,00 Euro

Inhalt
  • Joachim Beuck: Das Rodheimer Schöffengericht im Mittelalter und in der frühen Neuzeit
  • Karsten Brunk & Axel Müller-Gers: Kulturdenkmal Königstraße 7 – Zur Geschichte der Rodheimer Ortsbefestigung und eines historischen Fachwerkhauses und Gehöfts
  • Joachim Beuck: Archäologische Grabungen im Bereich des ehemaligen Rodheimer Obertors im Jahr 2021
  • Joachim Beuck: Johann Ludwig Christ (*1739 – †1813) – Zehn Jahre Pfarrer in Rodheim
  • Karsten Brunk: Sommer 1783 – Pfarrer Christ und der „Höherauch“ über Rodheim vor der Höhe
  • Ute Veit: Alwin Biedenkapp – Aus dem Leben und Wirken des letzten Rodheimer Bürgermeisters

Zu unseren Publikationen