Letzte Veranstaltungen und Archiv

Vortrag

am

17.05.2024

Frankfurter Messegeleit und die Geleitstraßen in der Wetterau

Frankfurt wurde seit dem späten Mittelalter zu einer prosperierenden Handelsstadt. Die Stadt war verkehrsgünstig gelegen an den dort kreuzenden Fernstraßen und hatte über Main und Rhein großräumige Anbindungen zu den wichtigsten Wirtschaftsräumen der damaligen Zeit. Zunächst wurde eine Herbstmesse abgehalten, seit Anfang des 14.Jahrhunderts auch eine Frühjahrsmesse, beide jeweils eine Herausforderung für die Organisationsstrukturen der Stadt, kamen doch zu den Messen oft mehr Menschen, als Frankfurt damals Einwohner zählte. Bereits 1240 gewährte Kaiser Friedrich II. in zunehmend unsicheren Zeiten mit einem Messeprivileg ein Schutzgeleit für alle Reisenden zur dortigen Messe, das heißt, die Sicherheit auf bestimmten festgelegten Straßen, den Geleitstraßen, …

Weiterlesen …

Exkursion/Führung

am

04.05.2024

Zum Rodheimer Waldhaus am Graueberg und zum Limes –„Jagdschloss“, Grenzkonflikte und Dreimärker

Gemarkungswanderung

Zu der vierten von Dr. Karsten Brunk geleiteten Gemarkungswanderung des Rodheimer Geschichts- und Heimatvereins e. V. (RGHV) hatten sich am Vormittag 23 Personen auf dem Parkplatz „Bestattungswald“ beim Köpperner Hundesportplatz eingefunden. Von dort brachen wir mit einer kleinen Autokolonne, ausgestattet mit der erforderlichen Genehmigung, zum eigentlichen Startpunkt der Wanderung im Rodheimer Oberwald auf.

Weiterlesen …

Vortrag

am

02.02.2024

Historische Betrachtungen über den Wolf im Taunus

Wolfgang Ettig aus Treisberg, Buchautor, Träger des Saalburgpreises 2021 und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Geschichts- und Heimatvereine des Hochtaunuskreises, referierte im evangelischen Gemeindehaus „Arche“ zur Geschichte des Wolfes, zur Entwicklung der Wolfspopulationen im Taunus und in der Wetterau in vergangenen Jahrhunderten bis in unsere Zeit und über die Bedeutung des Wolfes für die Menschen.

Weiterlesen …